• Jungwacht Sempach

  • Jungwacht Sempach

    Geniesse den Wald

  • Jublalager 2012

    Die besten Bilder vom Jublalager 2012 in Ganterschwil

Waldweihnachten 2016

Mission Samichlaus erfolgreich beendet

Der Samichlaus wurde entführt! – Mit dieser Schreckensnachricht wurden die ungefähr 100 Kinder der Jubla Sempach und der Ministranten begrüsst. Die einzige Spur die es vom Samichlaus gebe, seien farbige Knicklichter, die dem Samichlaus aus seinem Nüsslisack gefallen sind. 

Sofort begaben sich die Kinder und Leiter auf Lichtlijagd… und siehe da, am Ende des Weges beim Steinibühlweiher sass der Samichlaus gefesselt und geknebelt auf einem Stuhl.

Um die Zahlenkombinationen der Zahlenschlösser herauszufinden, die den Samichlaus die Freiheit beraubten, konnten die Kinder im Wald verschiedene Posten absolvieren. Beim Schattentheater oder der Pantomime wurden Schauspieltalente entdeckt, die Kunst das Gesicht nicht zu verziehen beim Zitrone essen wurde an einem anderen Posten trainiert. Teamwork wurde beim sogenannten Spinnennetz verlangt, wo es darum ging alle Gruppenmitglieder durch aufgespannte Seile zu bringen. Neben vielen weiteren lustigen und anspruchsvollen Aktivitäten, durften sich die Kinder am Feuer mit heissem Punch aufwärmen. Dank dem grossen Einsatz konnte schlussendlich auch der Samichlaus befreit werden.

Wie jedes Jahr hatte dieser vieles zu Loben und ein paar Unarten anzukreiden- sodass sich jede Gruppe für nächstes Jahr wieder an der Nase nehmen kann.

Der krönende Abschluss bildete das Würstli-Essen, bevor sich alle mit Fackeln auf den  Heimweg durch den Wald machten.

 

Waldweihnachten 2015

Wie es schon lange Tradition ist, findet auch diese Jahr wieder "d'Waldwiehnachte" statt.

Wir treffen uns am Samstag den 05.12.2015 um 18:00 Uhr vor dem Apfli.

 

Waldweihnachten 2014

Der Winter hatte die Landschaft schon in Besitz genommen. Es war kalt und Schnee lag auch schon ein wenig.

Nach dem sich die Jungwachtgruppen, die Blauringgruppen und auch die Ministrantenschar besammelt hatten wurden Fakeln verteilt. Dann ging es im Fakelschein los in Richtung Steinibühlweiher. Auf dem Weg wurde noch eine Weihnachtsgeschichte erzählt. Fast am Steinibühlweiher angekommen wurden wir von Schmutzli überrascht.

Als wir uns dann endlich bis zum Steinibühlweiher durchschlagen konnten, kam dann auch schon der Samichlaus vorbei. Dieser las die Ratschläge für die einzelnen Gruppen vor, die er das ganze Jahr über aufgeschrieben hatte. Anschliessend durften die einzelnen Kinder noch etwas aus dem Sack vom Samichlaus aussuchen.

Danach gab es noch für alle eine leckere Bündner Gerstensuppe mit Brot und Wienerli. Auch gegen den Durst gab es etwas, nämlich heissen Punsch. Danach ging es wieder im Fakelschein auf den Rückweg.

 

Waldweihnachten 2013

Das Jahr neigte sich dem Ende zu um einem neuen Platz zu geben. Die Landschaft war seit Tagen schneeweiss.

In dieser wunderbaren Winterlandschaft durften wir unsere traditionelle Waldweihnachten feiern. Zusammen mit dem Blauring und den Ministranten begaben wir uns auf den Weg zum Steinibühlweiher. Natürlich wurden vor dem Abmarsch viele Fackeln verteilt, damit man den Weg auch sehen konnte. Während unserem Spaziergang durch verschneite Wälder und Wiesen bekamen wir an verschiedenen Stellen einen Teil der Weihnachtsgeschichte erzählt. Um sich warm zu halten während dem Laufen zettelten immer wieder einige Mutige eine Schneeballschlacht gegen ältere Kinder und Leiter an - ein Riesenspass!

Beim Steinibühlweiher bekamen wir dann noch Besuch vom Samichlaus. Er hatte in seinem grossen Buch alles Mögliche über die Gruppen der Jubla und die Ministranten notiert. So hoffen wir doch, dass sich die Gruppen die Ratschläge vom Samichlaus aufgenommen haben und sich dementsprechend bessern wollen.

Abgerundet wurde dieser Abend, bevor wir uns zurück auf den Weg zum Apfli machten, von einer warmen Verpflegung. Bei heissem Tee und Wienerli tauten die beinahe gefrorenen Zehen langsam aber sicher wieder auf, und man konnte sich ohne Probleme auf den Rückweg begeben.

Kontakt

Jungwacht Sempach
Büelgasse 3
Postfach
6204 Sempach

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Necku:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tschope:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!